ODEG-RE 1 bei der Durchfahrt in Groß Kreutz. Foto: DR. Wilfried Ruppert
ODEG-RE 1 bei der Durchfahrt in Groß Kreutz. Foto: DR. Wilfried Ruppert

 

Seit einem Monat gilt der Fahrplan 2023 auf der Linie RE 1 in Brandenburg. Mit viel Tamtam und Eigenlob der zuständigen Landesminister sollte das Fahrplanangebot um 30 Prozent, viel mehr Sitzplätzen und einen 20 Minuten-Takt zwischen Brandenburg Hbf und Frankfurt (Oder) endlich verbessert werden. Seit einem Monat ist davon nicht viel übrig.

Aus dem angekündigten 20 Minuten-Takt wurde ein 13-26-20 Minuten-Takt, ein Zug von den tagsüber 3 angekündigten fällt ständig aus. Damit gibt es in der Hauptverkehrszeit statt 3 Züge mit 2.060 Sitzplätzen nur 2 Züge mit 1.260 Sitzplätzen – 800 Sitzplätze weniger. Und aus dem gut merkbaren, wirklichen 30 Minuten-Takt ist ein 13-47-Takt ab Brandenburg Hbf geworden Ab dem 1. Februar 2023 soll alles besser werden.

Leider hat das Brandenburger Verkehrsministerium auch die von hunderten Reisenden aus Götz und Groß Kreutz erhobenen Forderungen nicht umgesetzt, auf beiden Stationen einen Halbstundentakt wenigstens in der Hauptverkehrszeit anzubieten. Das Einlegen der Halte wäre fahrplantechnisch nach Meinung des Regionalverbandes schnell umsetzbar. Aus dem erwähnten 13-26-20 Minuten-Takt zwischen Brandenburg Hbf und Werder würde so ein „glatter“ 30 Minuten-Takt mit nur einem „Ausreißer“ werden.

Der DBV-Regionalverband Potsdam-Mittelmark hofft, dass ab 1. Februar 2023 das Chaos auf dem RE 1 wirklich Vergangenheit ist und endlich die genervten und verärgerten Reisenden einen verbindlichen Fahrplan geboten bekommen. Der Regionalverband wird sich weiterhin dafür stark machen, dass es wenigstens zum „Kleinen Fahrplanwechsel“ am 9. Juni 2023 mehr Halte in Götz und Groß Kreutz gibt.

DBV-Regionalverband Potsdam-Mittelmark

 

 

Zurück zur Übersicht

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Unterstützen Sie uns. Werden Sie Mitglied!

Die Webseite des DBV benutzt Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Logo
Deutscher
Bahnkunden-Verband e.V.